Bildrechte: beim Autor

Am 17. Mai 2019 ist es wieder soweit - der 24. HVB CityLauf 2019 findet statt.

Anlässlich des Reformationsjubiläums nahm im Jahr 2017 erstmals eine Mannschaft des Dekanats mit großem Erfolg teil. Erkennbar für alle startete unser Team in lila T-Shirts unter dem Motto „Evangelisch läuft!“.

Gerne können sich Läuferinnen und Läufer von damals oder solche, die gerne mit uns laufen möchten zum nächsten Hypolauf unter dem Moto "evangelisch läuft" anmelden. Die Anmeldegebühren sind selbst zu tragen - Anmeldefrist bis 23.04.2019.

Sollte kein lila T-Shirt mit unserem Motto vorhanden sein, so kann ein solches kostenlos gegen Vorlage der Anmeldung und nach Terminvereinbarung im Dekanatsbüro abgeholt werden.

Kreuzwort vom 16.02.2019

 

Erfahrene Liebespaare, die „Hoch-Zeiten“ miteinander teilen, wissen: Hinter der nächsten Biegung lauert der Alltag. „Alltags-tauglich & Gipfel-erprobt“ war das Thema einer Valentin-Segensfeier in dieser Woche. Paare packten einen Eherucksack mit Symbolen für das tägliche Miteinander. Gut, wenn es daneben auch „Hoch-Zeiten“ gibt , die kraftvoll in den Alltag strahlen. Manche dieser „Gipfel-Erfahrungen“ sind geschenkt, manche brauchen unser Zutun. Hier eine Vorschlagsliste, die Sie persönlich ergänzen können:

 

1. Wenn man Menschen fragt, was sie tief bewegt hat, dann sind es oft beeindruckende und schöne Naturerfahrungen. Im Staunen werden wir vom Wunder des Lebens gestreift. Das Mohnblumenfeld im Sommerlicht, der Sonnenuntergang am Meer, die beruhigende Vielstimmigkeit eines Waldspaziergangs, der Blick ins Weite von einem Berggipfel lassen uns ahnen, dass alles gut wird – mit uns selbst und mit der Welt insgesamt.

 

2. Wer etwas Schönes erlebt, will es mitteilen. Eine geniale Idee des Schöpfers ist, dass Liebe einen kleinen Menschen in die Welt setzen kann.

Ein Baby stellt jedes Paar auf die Probe. Leben muss neu sortiert werden. Das bedeutet Stress und manche kurze Nacht. Ein Kind ist aber vor allem ein Glücksfall. Es verheißt Zukunft und schafft Aufgaben, an denen zwei Liebende sich bewähren und reifen können.

Das tröstende Lied in einer Gewitternacht, das Mut machende Wort nach einer verpatzten Schulaufgabe, der Stolz und die Traurigkeit, das große Kind mit dem Abschlusszeugnis in die Welt zu entlassen sind Gesten und Empfindungen, gefüllt mit Liebe.

 

3. Auf die Anziehungskraft der Erde können wir uns verlassen. Mit der Anziehungskraft der Liebe ist es vorbei, wenn Partner verlernen, sich aufmerksam und zärtlich zu begegnen.

Es ist eine ganz schöne Herausforderung, Wege aus der verkehrsberuhigten Zone zu finden, in der sich viele Paare von Zeit zu Zeit wiederfinden.

Es braucht Mut, einander die erotischen Sehnsüchte mitzuteilen. Heimliche Wünsche werden unheimlich selten erfüllt. Der Garten der Liebe braucht Fantasie und Pflege. Der Himmel berührt die Erde, wenn zwei sich nahe kommen mit Haut und Haar. Erotik zwischen Liebenden ist Gottes-Dienst, eine Zaubergabe Gottes, das Lächeln der Schöpfung, eine Kraft, die Ewigkeit verheißt.

 

Allen, die sich auf das Abenteuer der Liebe eingelassen haben, wünsche ich „gipfel-erprobte“ Augenblicke, die den Alltag zum Leuchten bringen.

 

Burkhard Fecher, Gemünden,

Pastoralreferent, Ehe- und Familienseelsorger

Leider ist die Fahrt nach Potsdam bereits ausgebucht, Sie können sich aber gerne auf die Warteliste setzen lassen.

Gerne können Sie sich aber schon jetzt den Termin für die Studienfahrt im Jahr 2020 vormerken. Sie findet vom 09.- 14. Juni 2020 mit Übernachtung im Kloster Neustift in Brixen statt. Die Anmeldung zu dieser Studienfahrt ist erst ab dem 01.12.2019 möglich.

Bildrechte: beim Autor