Sie haben uns gefunden: Das Evangelische Dekanat am bayerischen Untermain.

Auf diesen Seiten können Sie sich über das Dekanat sowie die einzelnen Kirchengemeinden und Arbeitsfelder des Dekanats Aschaffenburg informieren. Sie finden hier auch nützliche Adressen und Ansprechpartner.

Dekan Rudi Rupp
Bildrechte: Dekan Rudi Rupp

Wenn Sie mich sprechen möchten: Ich bin jederzeit erreichbar unter der Telefonnummer 0175 1154643.

Gott schütze Sie und Ihre Lieben an Leib und Seele

Ihr Rudi Rupp, Dekan

 

 


 

Ökumenischer Kirchentag 2021
Bildrechte: oekt.de

Die "Heimatstadt" des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021 bleibt Frankfurt am Main. Digital und dezentral finden von 13.-16. Mai Gottesdienste, Kulturveranstaltungen und inhaltliches Programm statt. Den geistlichen Auftakt bildet am Donnerstag, 13. Mai 2021, der Christi-Himmelfahrtsgottesdienst, der ab 10 Uhr live in der ARD übertragen wird. Am Freitag, 14. Mai 2021, wartet das "Gedenken zu Beginn" gefolgt von Veranstaltungen zum jüdisch-christlichen Dialog. Der Tag wird mit einer abendlichen Festveranstaltung und einem Kulturevent abgerundet. Alle Veranstaltungen werden live gestreamt auf oekt.de. Den gesamten Samstag, 15. Mai 2021, können Sie sich dann durch bis zu 50 Programmpunkte mit Podien, Workshops, Vorträgen, Bibelarbeiten klicken, sich aktiv einbringen und somit Teil einer vernetzten ÖKT–Gemeinschaft werden. Der Schlussgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr wird live im ZDF übertragen.

Wer sich im Vorfeld schon musikalisch auf das eine oder andere Lied aus dem neuen Liederheft "Sichtweisen" in Gottesdienste einbringen will, kann es im afgshop.de bestellen.

Das gesamte Programm und viele Infos finden Sie auf www.oekt.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns, dass im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk Aschaffenburg wieder Gottesdienste gefeiert werden. Allerdings gelten nur unter bestimmten Voraussetzungen. Jede Kirchengemeinde hat für ihre Kirchen und kirchliche Einrichtungen Infektionsschutzkonzepte entsprechend den rechtlichen Vorgaben entwickelt. Hierbei war besonders zu beachten, dass die Besucherzahl begrenzt sein muss. In den kirchlichen Räumen können sich nämlich nur so viele Personen aufhalten, wie Plätze vorhanden sind, die einen Mindestabstand von 2 m zu anderen Plätzen aufweisen. Gottesdienste im Freien sind auf 50 Personen begrenzt; dabei gilt ein Mindestabstand von 1,5 m. Die Gottesdienstbesucher*innen sind zudem verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Menschen, die positiv auf COVID-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt wurden, können nicht an den Gottesdiensten teilnehmen.

Wir bitten Sie, sich bei Ihrer Kirchengemeinde oder dem Veranstalter vor Ort zu erkundigen, ob und in welcher Form dort Gottesdienst gefeiert wird.

Die Telefonnummern Ihrer Pfarrerin oder Ihres Pfarrers vor Ort, sowie alle weiteren Informationen und Hilfsangebote finden Sie unter der Rubrik „Dekanat und Gemeinden – Kirchengemeinden“.

Eine Gesamtübersicht aller Gottesdienste in unserem Dekanatsbezirk können Sie auf der Seite des Sonntagsblattes finden. Über diesen  Link https://www.sonntagsblatt.de/gottesdienstsuche, werden Sie automatisch weitergeleitet.

Die Evangelische Kirche in Bayern bietet digitale Angebote an, die auf dem YouTube Kanal https://www.youtube.com/user/bayernevangelisch/videos veröffentlicht werden, z.B. den wöchentlichen Videogruß von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Kindergottesdienste, Gottesdienste zum Mitfeiern, einem täglichen Abendsegen ...

Stöbern Sie doch mal im Youtube Kanal unseres Dekanats "evangelisch in Aschaffenburg". Hier finden Sie verschiedene Gottesdienste aus unterschiedlichen Kirchengemeinden unseres Dekanatsbezirks, die "Wuselkirche"- ein Angebot für Kinder und vieles mehr.

 

Weitere geistliche Worte überregional:

In Rundfunk, Fernsehen und Internet täglich kurze Andachten und Gottesdienste zur Verfügung, die sich ohnehin großer Beliebtheit erfreuen. Zum Beispiel können Sie nutzen:

Mediathek des Bayrischen Rundfunks

ARD - Gottesdienste

ZDF Gottesdienste

 

20. Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder

Einmal im Jahr treffen sich Eltern, Geschwister und Angehörige, die um ein verstorbenes Kind trauern. Diesen Gottesdienst gibt es nun seit 20 Jahren. Coronabedingt fand er in diesem Jahr am Freitag, 13.November in der Christuskirche statt.
Der Gottesdienst wurde gemeinsam mit Pfarrerin Heike Kellermann-Rupp im Vorfeld aufgezeichnet und am 13.November um 18.30 Uhr in der Christuskirche gezeigt.

link zum Gottesdienst: https://youtube.com/Ha4RJGyly6c

Kreuzworte
Bildrechte: congerdesign auf Pixabay
Lange war es ja viel zu kalt, aber jetzt endlich ruft die Gartenarbeit. Die Beete werden aus dem Winterschlaf aufgeweckt, in die krümelige Erde stecke ich Zwiebeln und lege ein Samenkorn nach dem anderen in die mehr oder weniger geraden Furchen. Dabei geht mir eine Gedichtzeile durch den Kopf: „Heute - in die Furchen des Tages Hoffnung säen“ (Christa Peikert-Flaspöhler). Wer sät, hat Hoffnung, dass etwas keimen und wachsen, blühen und Frucht bringen wird. Ohne diese Hoffnung wäre Gartenarbeit nicht zu denken!
Gemeindebrief 04 - 05 2021
Bildrechte: Griesshammer bei pixabay

Liebe Leserinnen, liebe Leser, was bedeutet Ihnen Ostern? Im letzten Jahr sind alle gemeindlichen Ostergottesdienste ausgefallen. Mir fehlte das ganze Jahr etwas trotz aller kirchlichen Bemühungen, Ostern zu den Menschen zu bringen. „Christus ist auferstanden!“, das ist eine Botschaft, die alle unsere Erfahrungen mit Krankheit und Tod, Verletzungen und Gewalt, Streit und Hass über den Haufen wirft. Aus politischer Verfolgung, Folter und Ermordung wächst neues Leben!?– das ist nur schwer zu glauben....

Wir wissen nicht, ob die Pandemie uns Ostergottesdienste erlaubt. In diesem Heft finden Sie daher ganz unterschiedliche Zugänge zu Symbolen von Ostern.